Aktuell: 

 

13.08.2021 19.00 Uhr   Stream

 

Simeon ten Holt          Canto Ostinato für 2 Klaviere


Stefan Eder, Klavier

Torsten Reitz, Klavier e

 

 

Das Stück trägt seine Mitteilung in der Struktur. Die minimalistische Komposition besteht aus einer schier unendlichen Folge von Sechzehntel-Quintolen. Etwas also, das quer steht zum Gewohnten - fünf Töne im Zeitraum von vier - wird auf geradezu unaufdringliche Weise unendlich lang wiederholt, bis es Normalität und zur Norm wird. Man wird transformiert, in einem tranceartigen Zustand fühlt man alles, was man fühlen kann: Hoffnung, Trauer, Glück und Angst. Das Stück entsteht bei jeder Aufführung in einer einmaligen, nicht wiederholbaren, dem Ort und den Gegebenheiten entsprechenden Form.

 

Ten Holt vergleicht den "Canto ostinato", den unendlichen Gesang mit einem Kreisverkehr. Zeit scheint beinahe zum Stillstand zu kommen. Nicht zuletzt ob seiner eindringlichen Tonalität scheint das Opus in einem Bereich situiert, wo Kunst-Musik, E-Musik mit anderen musikalischen Sphären korrespondiert.

 

Tickets für 9,99$:

 

http://dreamstage.live/de/event/canto-ostinato

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

27.01.2017 19.30 Uhr Dresden, Präsenz, Altrochwitz 10

29.01.2017 18.00 Tolstefanz, Hofstelle Flammer

 

Thuon Burtevitz: Axia (UA)

 

Stefan Eder, Klavier

Der Pianist Stefan Eder ist ein Grenzgänger in der Musik des 20. und 21. Jahrhunderts.

Er versucht der Vielseitigkeit der Musik nachzuspüren und kennt dabei keine Tabus.


Darum reicht sein Repertoire von neuester bis zu  asiatischer Musik (auf der Guzheng), von improvisierter bis zu verfemter Musik, von minimal music bis zu Performance.

 

 

 

 

 

 

gallery/eder_web
www.000webhost.com